MRT - Praxis München-Zentrum am Stachus

  

Um die Korrespondenz zwischen den beteiligten Arztpraxen zum Wohle der Patienten qualitativ erheblich verbessern zu können, verwenden wir ein eigens für unsere Kernspinpraxis zugeschnittenes Lösungsmodell mit dafür geeigneten Softwarepaketen, welches einen synchronisierten Austausch der  Patientendateien ermöglicht und somit im Rahmen einer standortübergreifenden Zusammenarbeit miteinander korrespondierende Leistungen  für eine die Weiterbehandlung der Patienten fördernde bzw. begleitende kernspintomographische Diagnostik und effiziente Therapie gewährleisten.

Ablauf:

Die Patientendateien (u.a. bildgebende Dateien mit sehr hohem Speicherbedarf) werden auf Wunsch von unserer radiologischen Praxis sofort nach Befundung über unseren Betriebscomputer online schnell und gesichert auf ein Rechenzentrum (nach ISO 28001) mit Standort in Deutschland übertragen und dort abgespeichert.

Auf diese ausgelagerte Dateien hat der Zuweiser dann sofort mit dem von uns freigegebenen Passwort einen Zugriff, jederzeit und weltweit, Voraussetzung hierfür ist, dass die entsprechende Anwendungssoftware auch bereits beim Zuweiser installiert wurde.

Die Vorteile:

- Standortübergreifendes IT-System zur Steigerung unserer Effizienz

- Schnelle und verschlüsselte Datenübertragung mit Backups spart kosten- und zeitaufwendiges Brennen der Patientendaten auf Rohlingen

- Leichte und verständliche Anwendungssoftware nach vollumfänglicher Einweisung

- Gewährleistung, dass der Zuweiser im diagnostischen Teil des Behandlungskomplexes ggf. eingebunden bleibt und eine Mitverantwortung trägt

Unser Service:

Gerne können wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei unser System in Ihrer Praxis mithilfe unseres Laptops live vorführen.

Systemanforderung:

Ihr Betriebssystem sollte MAC oder Windows sein, die Datenübertragungsrate höher als 2 MB/sec.

Unsere Software unterstützt alle gängigen Dicom-Dateitypen.


 


E-Mail
Anruf
Karte
Infos